Bauchdeckenstraffung (Abdominoplastik)

Worauf muss ich nach einer Bauchdeckenstraffung achten?

  • Nehmen Sie sich grundsätzlich die nötige Zeit, um sich von der Operation zu erholen. Sie sollten etwa zwei bis vier Wochen zur Genesung nach dem Eingriff planen. Der eigentliche Aufenthalt in unserer Klinik ist aber mit 1 bis 2 Tagen relativ kurz.
  • Stehen Sie sofort nach der Operation auf, um die Bildung von Blutgerinnseln zu vermeiden (Frühmobilisation). Dabei sollten Sie den Oberkörper nicht ganz strecken, damit die gestraffte Bauchhaut nicht zu sehr mit Spannung belastet wird.
  • Wenn Sie im Bett liegen, achten Sie darauf, für Ihren Bauch eine entlastende Position einzunehmen (Knie leicht angewinkelt), damit die gestraffte Bauchhaut entlastet wird.
  • Während der Operation eingelegte Drainagen werden meist in den ersten Tagen nach der Operation entfernt, können jedoch bei vermehrter Wundwasserbildung auch deutlich länger verbleiben und Sie damit in Ihren Aktivitäten nach der Operation erheblich beeinträchtigen!
  • Schmerzen im Wundgebiet, insbesondere bei begleitenden Hernienoperationen oder Fascienduplikaturen,  sind normal und können durch Medikamente gelindert werden. Unser Anästhesie-Team legt mit Ihnen postoperativ die bei Ihnen nötige Schmerztherapie individuell fest.
  • Trinken Sie in der Zeit nach der Operation sehr viel, nehmen Sie mehrere kleinere Nahrungsportionen über den Tag  verteilt zu sich und vermeiden Sie blähende Speisen. Sorgen Sie unbedingt für regelmäßigen und weichen Stuhlgang. Vermeiden Sie soweit wie möglich die Bauchpresse.
  • Wir verwenden routinemäßig selbstauflösendes Nahtmaterial, Fäden im eigentlichen Sinne müssen damit nicht gezogen werden. Narbensalben und Cremes können die Heilung unterstützen, sollten aber frühestens drei Wochen nach der Operation angewandt werden, wenn alle Verkrustungen im Wundbereich abgefallen sind.
  • Wir empfehlen, die Nähte der Abdominoplastik über 3 bis 6 Monate mit speziellem Nahtpflaster (z.B. Micropore°) zu kleben. Bei den unter Spannung stehenden Nähten ergibt sich nach unserer Erfahrung kosmetisch meist ein besseres Narbenbild.
  • Verzichten Sie mindestens die ersten 6 Wochen auf  körperliche Anstrengungen und sportliche Aktivitäten. Besprechen Sie dies mit uns bei Ihren regelmäßigen postoperativen Kontrollterminen.
  • Tragen Sie 4 Wochen lang überwiegend die Kompressionsbandage, bzw. Kompressionshose, die wir vor der Operation für Sie ausgewählt und ausgemessen haben.
  • Vermeiden Sie im ersten Jahr nach der Operation die direkte Sonnenbestrahlung der Narben, da sich diese dadurch bräunlich verfärben können.
  • Halten Sie in Ihrem Interesse alle Kontrolltermine nach der Operation (1 Tag postop, 1 Woche, 1 Monat, 3 Monate, 1 Jahr) zur Qualitätssicherung und Komplikationsprävention bei uns ein!

Aktuelles

Ab dem 15.1. finden Sie uns unter der folgenden Adresse auf dem Gelände des St. Josefs Hospitals …

mehr

15.-17.9.2016
Gardone

mehr

Dr. med. Ralph Kuner wurde zum Brustoperateur der AWOgyn - Master of Senology ernannt!

mehr
Brustvergrößerung Brust-
Vergrößerung
Brustverkleinerung Brust-
Verkleinerung
Rekonstruktion Brust-
Rekonstruktion
Fettabsaugung Fett-
Absaugung
Bauchstraffung Bauchdecken-
Straffung
Intimchirurgie Intim-
Chirurgie
Beratungsgespräch vereinbaren Beratungsgespräch vereinbaren Telefon +49 (0) 611 / 177 20 27

Wir nutzen Cookies, um die verschiedenen Funktionen dieser Website bereitzustellen, um Einblicke in das Verhalten der Besucher auf unserer Website zu gewinnen, um Nachrichten auf sozialen Medien zu teilen und um unser Angebot zu verbessern sowie zu personalisieren. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.